Netzwerkadministrator/-in

(nach AZAV zertifizierte Maßnahme: 8177, Zertifikatsnummer: 1005190)

Ziel

Ziel dieser Maßnahme ist die Erlangung des Zertifikats als Netzwerkadministrator/-in und je nach Modulbuchung weiterer Zertifikate. Den Teilnehmern werden Kenntnisse zum Verwalten von Windows Server Infrastrukturen vermittelt, sowie Kenntnisse zur Verwaltung von Hybrid-Umgebungen (On-premise und Cloud Umgebung).

Inhalte

Vermittelt werden aktuelle berufliche Kenntnisse und Skills, um den aktuellen Arbeitsmarkanforderungen zu entsprechen bzw. auf den Arbeitsmarkt zu kommen. Die Inhalte orientieren modulabhängig an bundeseinheitlichen Rahmenlehrplänen, von Prüfungskammern bz. Technologieanbietern vorgegebene, erprobte und/oder durch uns erarbeitete Lehrpläne. Diese enthalten die folgenden aufgeführten Schwerpunkte:

  • Modul 1:      Netzwerkgrundlagen
    (80 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 2:       Windows Server 2019: Installation, Storage and Compute
    (240 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 3:       Windows Server 2019: Networking
    (240 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 4:       Windows Server 2019: Identity 
    (240 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 10:     Azure Administrator Associate
    (240 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 14:     PowerShell: Automating Administration with Windows
    (80 Unterrichtseinheiten)
  • Modul 19:     Betriebspraktikum (nur in Verbindung mit mindestens einem berufsbezogenen Modul) in Unternehmen der Region und bundesweit (320 Stunden)

Die erforderlichen Prüfungen (Tests/ Examen) werden im Test-Zentrum des Trägers abgelegt werden.

Dauer und Form

  • Die Dauer richtet sich nach der Anzahl und dem Umfang der gebuchten Module.
  • Teilnahme max. 9 Monate, laufender Einstieg möglich 
  • Unterrichtszeit: montags bis freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr mit 8 Unterrichtsstunden (Unterrichtseinheiten) á 45 Minuten pro Tag, bei Bedarf (auch 09:00 - 16:00 Uhr bzw. im Rahmen der Qualifizierung Beschäftigter individuelle Zeiten möglich)
  • Unterricht in einer Ausbildungsgruppe mit max. 15 Teilnehmerinnen/ Teilnehmern
  • Projekte und Trainings in kleineren Arbeitsgruppen mit 3-5 Teilnehmerinnen/ Teilnehmern

Mögliche Abschlüsse/Zertifikate

  • ein Zertifikat vom Bildungsträger über Ziel Inhalt und Dauer der Maßnahme
  • weitere Zertifikate, abhängig von den gebuchten Modulen: MCP, MCSA und/oder MCSE

Zugangsvoraussetzungen

Die Maßnahme richtet sich an Arbeitssuchende mit abgeschlossener Berufsausbildung im IT-Bereich oder vergleichbare Erfahrungen über die Inhalte des jeweiligen Moduls. Die Zugangsvoraussetzungen sind modulabhängig. Eine individuelle Eignungsfeststellung erfolgt in einem Beratungsgespräch beim Bildungsträger auf der Grundlage der vorgelegten Qualifizierungsnachweise bzw. Bewerbungsunterlagen. 

Maßnahmekosten

(inkl. Lernmittel und Prüfungsgebühren): auf Anfrage

Es besteht die Möglichkeit die Teilnahme bei Vorliegen der Voraussetzungen durch die Agentur für Arbeit, ARGE u. ä. fördern zu lassen.

Träger der Weiterbildungsmaßnahme

Die S&N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik GmbH ist eine nach AZAV zertifizierte Weiterbildungseinrichtung und staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung sowie Microsoft Certified Silver Partner CPLS, Oracle Gold Level Partner und Citrix Certified Silver Partner. Das Qualitätsmanagement-System entspricht der Norm DIN EN ISO 9001:2015.

Firmensitz und Schulungsorte

  • Freiligrathstraße 14, 18055 Rostock (unmittelbar am Hauptbahnhof)
  • Schweriner Straße 44, 18069 Rostock

Überregionale Teilnahme

Durch die zentrale Lage der Unterrichtsräume ist die Maßnahme auch für Teil­nehmerinnen und Teilnehmer von außerhalb geeignet. Im Bedarfsfall unterstützen wir als Träger die Teilnehmerinnen und Teil­nehmer bei der Beschaffung preis­werter Unter­künfte in Rostock.