Maßnahmen der Aktivierung und der beruflichen Eingliederung gem. § 45 SGB III

(nach AZAV zertifizierte Maßnahme 6585/0, Zertifikat Nr. 10374)

 Ziel der Maßnahme

Ziel der Maßnahme ist es, aufbauend auf Fähigkeiten und Erfahrungswerten der Arbeitssuchenden aus allen Bereichen diese individuell mittels Einzelcoaching sowie optional durch betriebliche Erprobung bzw. Praktikum an den Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt heranzuführen.

Durchführung

Die Inhalte orientieren sich an erprobten und durch uns gestalteten Lehrplänen und enthalten die unten aufgeführten Schwerpunkte. Die Module werden individuell zusammengestellt. Der Stundenumfang ist von der Anzahl der Module sowie deren Umfang (bei Bedarf in Absprache mit den Kostenträgern) abhängig. Die maximale Verweildauer der Maßnahme für eine/n Teilnehmer/in wird durch den Kostenträger festgelegt. 

Einzel-Coaching Module

Module 1 bis 10: jeweils max. 40 UE

Modul 11: maximal 240 UE, nur in Verbindung mit mindestens einem weiteren Modul

Modul  1 Kompetenzanalyse                                                              

Modul  2 Berufliche Orientierung                                                     

Modul  3 Unterlagen, Verträge und Geld verwalten, Kosten optimieren  

Modul  4 Stärken des Selbstwertes                                                    

Modul  5 Mobilität und Flexibilität                                                      

Modul  6 Ermittlung eigener Leistungsprofile

Modul  7 Berufswegeplanung                                                           

Modul  8 Individuelles Bewerbungstraining                                         

Modul  9 Vorbereitung auf die Arbeitsaufnahme                               

Modul 10 Einstellungs- und Eignungstest erfolgreich meistern

Modul 11 Betriebliche Erprobung / Praktikum (optional), nur in Verbindung mit mindestens einem weiteren Modul      

Inhalte der Module

Modul 1: Kompetenzanalyse: Persönlichkeitsinventur mit Eignungs- und Kompetenzfeststellung zur Persönlichkeitsstärkung, Stärken- und Schwächenanalyse zur Feststellung der Fertigkeiten, Steigerung von Motivation und Eigeninitiative

Modul 2: Berufliche Orientierung: Potentialanalyse, Vermittlung berufs- und betriebskundlicher Informationen, Möglichkeiten der Berufsorientierung, verschiedene Bildungswege, Vorstellung der Berufsbilder , alternative Beschäftigungsmöglichkeiten und Berufsfelder, Arbeitsmarktanalyse, Selbstsuche-Kompetenzen, Einweisung in den Aufbau und die Funktion der Jobbörse und Aufarbeitung des Bewerberprofiles

Modul 3: Unterlagen, Verträge und Geld verwalten, Kosten optimieren: Erfassen der Ist-Situation,  Analyse notwendiger Ausgaben, Qualität der bestehenden Verträge, Geld verwalten / Kosten optimieren, ökologisch Kosten optimieren

Modul 4: Stärken des Selbstwertes: Ist-Situation, Mit den Vergleichen aufhören, sich seiner Einzigartigkeit bewusst sein, Schritte zur Selbstakzeptanz, Überwindung von Versagensängsten, Authentizität und Integrität, Verantwortung übernehmen

Modul 5: Mobilität und Flexibilität: Ist-Situation, Inhalt der Begriffe, Anforderungen an einen mobilen Arbeitnehmer im Berufsleben und eigene Bedingungen, Flexibilität im Arbeitsleben und eigene Bedingungen, Schritte zur Erhöhung von Mobilität und Flexibilität.

Modul 6: Ermittlung eigener Leistungsprofile: Erfassen der eigenen fachlichen / beruflichen  Kompetenzen und deren Ausprägungsgrad, Erfassen weiterer Kompetenzen wie Methoden und Sozialkompetenz und deren Ausprägungsgrad,  Erstellen eines Leistungsprofils , Festlegen der nächsten Schritte zur Heranführung an den Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Modul 7: Berufswegeplanung: Erfassen der Ist-Situation (inkl. Hemmnisse), Dokumentation bisheriger Tätigkeitsfelder, Bilanz der gegenwärtigen Kompetenzen (Potentialanalyse), Die nächsten Schritte und Ziele 

Modul 8: Individuelles Bewerbungstraining: Kommunikationstraining, Selbst-Präsentation; Bewerbungs-management/ Aktualisierung der Bewerbungsunterlagen und Entwicklung einer Selbstvermarktungsstrategie, Arbeiten mit Jobbörsen, Vorteile beruflicher Flexibilität

Modul 9: Vorbereitung auf die Arbeitsaufnahme: Persönlichkeits-Inventur, Eignungstest erfolgreich bestehen, das Vorstellungsgespräch – eine entscheidende Einstellungshürde

Modul 10: Einstellungs- und Eignungstest erfolgreich meistern: Übersicht über verschiedene Tests: Allgemeinwissen, zur Sprache du Schrift, Gedächtnis, Intelligenz, Leistungs- und Konzentrationstests, Persönlichkeitstest; Training verschiedener Tests mit Tipps und Feedback; Übungsschwerpunkte der Themen erkennen und handeln 

Modul 11: Betriebliche Erprobung / Praktikum (optional), nur in Verbindung mit mind. einem weiteren Modul: Voraussetzung: nur in Verbindung mit einem weiteren Modul; regionales oder überregionales Praktikum; Anwendung erworbener Kompetenzen, vertiefende Orientierung durch Praxiserfahrung

Dauer und Form

  • Die Module können individuell zusammengestellt werden.
  • Der Stundenumfang ist von der Anzahl der Module sowie deren Umfang abhängig.
  • Die maximale Verweildauer für eine/n Teilnehmer/in der Maßnahme beträgt 12 Wochen.
  • Unterrichtszeit montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr mit max. 8 Unterrichtsstunden (Unterrichtseinheiten) á 45 Minuten pro Tag
  • Praktikum (volle Stunden) in Unternehmen der Region und bundesweit

Abschluss

  • Zertifikat(e) des Bildungsträgers für die absolvierten Module

Zugangsvoraussetzungen

  • Zielgruppe sind Arbeitssuchende aus allen Bereichen, die Flexibilität und Mobilität im beruflichen Einsatz mitbringen (ggf. für ein überregionales Praktikum).
  • Beratungsgespräch mit einer individuellen Eignungsfeststellung beim Bildungsträger

Voraussetzung für Kursbeginn

Einzelcoaching

Maßnahmekosten

(inklusive Lern- und Arbeitsmittel): auf Anfrage

Es besteht die Möglichkeit, die Teilnahme bei Vorliegen der Voraussetzungen durch die Agentur für Arbeit, JOBCENTER u. ä. fördern zu lassen.

Träger der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme

S&N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik GmbH - Die S&N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik GmbH ist eine nach AZAV zertifizierte Weiterbildungseinrichtung und staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung sowie Microsoft Certified Silver Partner CPLS, Oracle Gold Level Partner und Citrix Certified Silver Partner. Das Qualitätsmanagement-System entspricht der Norm DIN EN ISO 9001:2008.

Firmensitz und Schulungsort

  • Freiligrathstraße 14, 18055 Rostock (unmittelbar am Hauptbahnhof)
  • Schweriner Straße 44, 18069 Rostock

Überregionale Teilnahme

Durch die zentrale Lage der Unterrichtsräume ist die Schulung auch für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von außerhalb geeignet. Im Bedarfsfall unterstützen wir als Träger die Teilnehmerinnen und Teil­nehmer bei der Beschaffung preiswerter Unterkünfte.

Maßnahmen der Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 45 SGB III, AVGS

(nach AZAV zertifizierte Maßnahme: 8328/0, Zertifikatsnummer 10581)

Ziel

Ziel der Maßnahme ist es, aufbauend auf Fähigkeiten und Erfahrungenswerten der Teilnehmer, die berufliche Orientierung zum (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt zu konkretisieren bzw. zu erreichen, soziale und berufliche Kompetenzen zu fördern und den Selbstvermarktungsprozess entscheidend zu stärken. 

Inhalte

Die Inhalte orientieren sich an erprobten und durch den Träger gestalteten Lehrplänen und enthalten die nachfolgend aufgeführten Schwerpunkte. Es werden 3 Module mit Einzel-Coaching angeboten. Für die Teilnehmenden wird ein Modul ausgewählt. Die Inhalte der Module Einzelcoaching können individuell zusammengestellt werden. Der Stundenumfang ist von den Themen sowie der Zuweisungsdauer durch den Maßnahmeträger abhängig. 

Modul 1: Einzel-Coaching zur Vorbereitung einer Arbeitsaufnahme (max. 80 UE)

  • Persönlichkeitsinventur mit Eignungs- und Kompetenzfeststellung zur Persönlichkeitsstärkung, Einzelcoaching, Stärken- und Schwächenanalyse zur Feststellung der Fertigkeiten, Steigerung von Motivation und Eigeninitiative; Vorbereitung Vorstellungsgespräche

Modul 3: Einzel-Coaching zum Abbau berufsbezogener Vermittlungshemmnisse (max. 120 UE)

  • Auswahl der zu vermittelnden Themen aus den Modulen: Lagerwirtschaft, Büroberufe, Kaufmännische Grundlagen, Grundlagen EDV, Englisch, Mathematik und/oder berufsbezogenes Kommunikations- und Sprachtraining Erstellung eines individuellen Förderplans, 

Modul 5: Einzel-Coaching zur Entscheidungsfindung für eine berufliche Selbstständigkeit (max. 160 UE)

  • je nach konkreter Situation des Teilnehmers inhaltliche Bearbeitung der Themen: IT; Wirtschafts- und Steuerrecht; Kosten- und Leistungsrechnung; Finanzierung/Liquidität; Marketing

Dauer und Form

  • Die Module können individuell zusammengestellt werden.
  • Der Stundenumfang ist von der Anzahl der Module sowie deren Umfang abhängig.
  • Die maximale Verweildauer für eine/n Teilnehmer/in der Maßnahme beträgt 12 Wochen.
  • Unterrichtszeit montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr mit 8 Unterrichtsstunden (Unterrichtseinheiten) á 45 Minuten pro Tag
  • Praktikum (volle Stunden) in Unternehmen der Region und bundesweit

Abschluss

  • Zertifikat(e) des Bildungsträgers für die absolvierten Module

Zugangsvoraussetzungen

  • Zielgruppe sind Arbeitssuchende aus allen Bereichen, die Flexibilität und Mobilität im beruflichen Einsatz mitbringen (ggf. für ein überregionales Praktikum).
  • Beratungsgespräch mit einer individuellen Eignungsfeststellung beim Bildungsträger

Voraussetzung für Kursbeginn

Einzelcoaching

Maßnahmekosten

(inklusive Lern- und Arbeitsmittel): auf Anfrage

Es besteht die Möglichkeit, die Teilnahme bei Vorliegen der Voraussetzungen durch die Agentur für Arbeit, JOBCENTER u. ä. fördern zu lassen.

Träger der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme

S&N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik GmbH - Die S&N Systemhaus für Netzwerk- und Datentechnik GmbH ist eine nach AZAV zertifizierte Weiterbildungseinrichtung und staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung sowie Microsoft Certified Silver Partner CPLS, Oracle Gold Level Partner und Citrix Certified Silver Partner. Das Qualitätsmanagement-System entspricht der Norm DIN EN ISO 9001:2008.

Firmensitz und Schulungsort

  • Freiligrathstraße 14, 18055 Rostock (unmittelbar am Hauptbahnhof)
  • Schweriner Straße 44, 18069 Rostock

Überregionale Teilnahme

Durch die zentrale Lage der Unterrichtsräume ist die Schulung auch für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von außerhalb geeignet. Im Bedarfsfall unterstützen wir als Träger die Teilnehmerinnen und Teil­nehmer bei der Beschaffung preiswerter Unterkünfte.