Sind Sie der Organisations-Allrounder?

Bachelor Professional for Office and Project Organisation (CCI)

Ort:

S&N Datentechnik GmbH, Freiligrathstr. 14 (direkt am Rostocker Hauptbahnhof)

Dauer:

02.08.2021 – 30.09.2021

Durchführung:

berufsbegleitend, flexibel: live im Präsenzunterricht oder im virtuellen Klassenzimmer

Eine finanzielle Förderung ist möglich. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung. 

 Wir beraten Sie gern

… zu Ihren persönlichen Fördermöglichkeiten.

 

 

Um die Gleichwertigkeit von beruflichen und akademischen Bildungsabschlüssen deutlich zu machen, wurden mit der ab 01.01.2020 gültigen Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) neue Abschlussbezeichnungen festgelegt.

Fortbildungsabschlüsse auf der Niveau-Stufe 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens (Bachelor-Niveau, z.B. Geprüfter Fachwirt für Büro und Projektorganisation, Meister, Techniker) erhalten, nachdem auch die zugrundeliegenden Fortbildungsverordnungen angepasst wurden, die neue Abschlussbezeichnung „Bachelor Professional“.

 

Teilnehmer, die ihre Prüfung noch nach der Fortbildungsverordnung mit deutscher Abschlussbezeichnung „Geprüfter Fachwirt für Büro und Projektorganisation“ abgelegt haben, können von der IHK eine Übersetzung ihres Prüfungszeugnisses erhalten, bei der die Abschlussbezeichnung „Bachelor Professional für Office and Project Organisation (CCI)“ ist.

Der DQR wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt, um das deutsche Bildungssystem transparenter zu machen. In dem alle Qualifikationen der beruflichen und hochschulischen Bildung einer von acht verschiedenen Niveau-Stufen zugeordnet werden, können Qualifikationen verglichen werden und die Gleichwertigkeit von beruflicher und hochschulischer Bildung wird verdeutlicht. 

 

 

Laut Prüfungsordnung können Sie an der Prüfung teilnehmen, wenn

·         Sie eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

oder

·         eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis

oder

·         eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

 

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Fachwirt für Büro- und Projektorganisation/einer Geprüften Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation gemäß § 1 Absatz 2 der Prüfungsordnung haben.

Hinweis der IHK: Die Dauer der berufspraktischen Tätigkeit muss erst zum Zeitpunkt der Prüfung erbracht sein, das heißt die Teilnehmer an berufsbegleitenden Lehrgängen können noch während der ganzen Lehrgangsdauer die erforderliche Berufspraxis erwerben.

Die Prüfung gliedert sich in die schriftlichen Prüfungsbereiche: 

  1. Koordinieren von Entscheidungsprozessen im Rahmen betrieblicher Organisationsstrukturen
  2. Gestalten und Pflegen von Kundenbeziehungen in betrieblichen Leistungsprozessen
  3. Führen, Betreuen, Verwalten und Ausbilden im büro- und personalwirtschaftlichen Umfeld
  4. Steuern von Geschäftsprozessen im bürowirtschaftlichen Umfeld

Nach bestandener schriftlicher Prüfung wird die mündliche Prüfung durchgeführt. Die mündliche Prüfung gliedert sich in eine Präsentation und ein Fachgespräch.

Koordinieren von Entscheidungsprozessen

  • Bewerten von Informationen und Entscheidungsprozesse
  • Optimieren von betrieblichen Prozessen
  • Durchführung von betrieblichen Projekten unter Berücksichtigung des Projektmanagements
  • Anwendung von Methoden des Zeit- und Selbstmanagement zur Optimierung der Büro- und Arbeitsorganisation

Gestalten und Pflegen von Kundenbeziehungen in betrieblichen Leistungsprozessen

  • Organisieren und Dokumentieren von kundenorientierten Projekten
  • Zielgruppen- und Marktanalysen unterstützen
  • Planen und Koordinieren von zielgruppen- und produktbezogenen Werbemitteln
  • Veranstaltungen planen, gestalten und durchführen
  • Kundenkontakte und –kommunikation unter Berücksichtigung des betrieblichen Beschwerdemanagements und von Verhaltensregeln gestalten

Führen, Betreuen, Verwalten und Ausbilden im büro- und personalwirtschaftlichen Umfeld

  • Prozesse aus der Personalplanung begleiten, bei der Personalbeschaffung mitwirken, Personalbetreuung
  • Ausbildung planen, organisieren, durchführen und kontrollieren
  • Konflikte erkennen und analysieren, daraus Konfliktbewältigungsstrategien ableiten und umsetzen
  • Moderation von Projektgruppen vorbereiten und durchführen

Steuern von Geschäftsprozessen im bürowirtschaftlichen Umfeld

  • Aufbereiten von Kennzahlen zur Unterstützung der Steuerung betrieblicher Entscheidungsprozesse
  • Koordinieren von Aufgaben des Einkaufs und der Beschaffung
  • Beurteilen von Datenbanksystemen und anderen bürowirtschaftlichen Anwendungen für den zielorientierten Einsatz
  • Im Rahmen des Wissensmanagements Erfahrungen und Informationen sichern sowie einen Austausch ermöglichen

 

 

Übrigens:

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erstellt jährlich eine Statistik zu den gesetzlichen Fortbildungsprüfungen.

Diese besagt, dass im

»       Jahr 2017 von 434 Teilnehmern 390 Teilnehmer die Prüfung zum geprüften Fachwirt für Büro- und Projektorganisation bestanden haben (das entspricht einer Quote von 89,9%)

»       Jahr 2018 von 533 Teilnehmern 475 Teilnehmer die Prüfung zum geprüften Fachwirt für Büro- und Projektorganisation bestanden haben (das entspricht einer Quote von 89,1%)

… und heben sich damit deutlich von den Konkurrenten ab.

Wann gehören Sie dazu?

 

 

Nehmen Sie Kontakt auf